Donnerstags-Winter-Feierabend-Tour

Hallo Mitfahrer, ab sofort finden die Feierabenttouren ab 14:00 Uhr ab dem Feuerwehrhaus Gehrden statt, Radfahrwetter vorausgesetzt.

Hier noch ein Bild unserer letzten Tour vom 22.11.2012.

Radweg nach Redderse zum zweiten

Der fehlende Radweg nach Redderse wird immer wieder von den lokalen Politikern aufgegriffen.  Wir haben uns die Strecke angesehen und kommen auch zu keinem Ergebnis oder nur zu einem ganz klarem: Wenn ein Radweg gebaut wird, dann kein halbherziger mit faulen Kompromissen.

Gehrden, Radfahrer: Abkürzung an der Biogasanlage verboten

Weil es einen Unfall beim Kreuzen der Radfahrer von der Kreisstr. 231 zur Biogasanlage gegeben hat, hat die Stadt Gehrden dort ein „Durchfahrt verboten Schild“ mit dem Zusatz „Landwirtschaftlicher Verkehr frei“ aufstellen lassen. Siehe dazu den Artikel in der Calenberger Zeitung vom 15.11.2012.

Leider hat man vergessen Ursache und Wirkung zu unterscheiden. Radfahrer sind Umweg und Zeit empfindlich. Der Umweg wäre noch vertretbar aber der Zeitverlust durch eine mehr als nervige Bedarfsampelschaltung fördert nicht die Akzeptanz dieser Fahrbahnfurt (siehe Projektpunkte Ronnenberg Nr.11) .Durch diese Schaltung verliert der Radfahrer mindestens 20 Sekunden. Die Ampel 200 m weiter schafft es in 5 Sekunden!

Macht weiter so, so züchten wir uns nur Kampfradler, das verbessert nicht das Fahrradklima.

Radweg nach Redderse

Erneut fordern die Redderser Kommunalpolitiker einen Radweg nach Redderse. Siehe dazu den Arkitel der Calenberger Zeitung vom 14.11.2012. Dabei nehmen Sie in Kauf, dass 1,5 km des geforderten Radweges über einen Feldweg geführt werden. Das mag in der schönen Jahreszeit in Ordnung sein, bei Glätte und Schnee wird aber nicht geräumt. Der bereits bestehende Radwegstummel über den Gehrdener Berg entspricht den Vorschriften (zu schmal) und muss ebenfalls neu gebaut werden.

Sieht man sich die Verbindung genau an, so gibt es bereits eine Feldwegverbindung von Redderse mit dem Umweg über die ehemalige Ziegelei. Bei einer Länge von 4,1 km nur 800 m länger als die geforderte Führung und 22m leichter Steigung, die geforderte Strecke kommt auf 49m Steigung. Die Kurze Strecke hat 40m Steigung auf 1km, also 4%; schon eine kleine „Bergwertung“. (Gemessen Ortsausgang Redderse – Steintor). Wir fahren es mal ab und schreiben die Zeiten dazu.

Bettelampel (mendicans traffic luminaria) Nr.2

Schon wieder haben wir eine unzulässige Bettelampel entdeckt. Ihr Standort Ronnenberg B217/Ihmer Tor. Dabei soll hier der zukünftige Alltagsradweg Hannover – Wennigsen entlang laufen.   

Wenigstens hat diese Ampel echte Taster die auch bei kalten Fingern funktionieren, das ist aber alles an Lob!

 

Radfahrer bewerten ihre Städte, ADFC startet bundesweiten Fahrradklima-Test

Wie fahrradfreundlich ist Ihre Stadt? Diese Frage stellt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) jetzt im fünften Fahrradklima-Test. Mithilfe von 27 Fragen in fünf Kategorien auf Fragebögen oder im Internet unter www.fahrradklima-test.de können Radfahrer bis 30. November 2012 deutschlandweit die Fahrradfreundlichkeit ihrer Heimatstädte bewerten. weiter lesen

Radweg an der B65 in Benthe wird erneuert

Der Radweg an der B65 zwischen Sieben Trappen und dem Abzweig nach Gehrden (südliche Seite) wird erneuert. Siehe dazu auch den Bericht der Calenberger Zeitung vom 7.11.2012, wegen des Hochkantformates in zwei Teilen (sorry).

Neues aus Schilda

Ein nicht so alltägliches Verkehrsschild etwas verfremdet. Passt irgendwie zu Hannover :-).

Fehlende Fahrradabstellanlage am Bahnhof Empelde

Die fehlende Fahrradabstellanlage im Bereich des Bahnhofes in Empelde wird in einem Bericht der Calenberger Zeitung vom 23.10.2012  kritisiert. Zur Zeit gibt es hier nichts außer einem Zaun und ein paar Abstellmöglichkeiten am Pennymarkt. Siehe dazu auch unsere Bestandserfassung.

Linksseitige Radwege?

Hier sehen Sie einen Grund warum der adfc gegen linksseitige Radwege  innnerhalb von Ortsschaften ist. Ein von links kommender Radfahrer wird einfach übersehen, der hier betroffene KFZ-Führer hat erst gar nicht geschaut. Tatort: Empelde, Berliner Str./Eichendorffstr..Ein Radfahrer ohne 7.Sinn, z.B. mein schulpflichtiges Kind, hätte wohl jetzt ein Problem! Wir sind übrigens freundlich auseinander gegangen!

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2018

Weitere Inhalte (Seite 14/15)

Verwandte Themen