Radfahren auf Feldwegen im Gehrdener Stadtgebiet, Teil 3

Unauffällig tut sich etwas in der Beschilderung der Gehrdener Feldwege. Die ersten Schilder scheinen gegen radfahrerfreundliche Verkehrszeichen ausgetauscht zu werden. Wir vom adfc begrüßen diese Maßnahmen, zumal nach dem Niedersächsischen Forstgesetz das Befahren von Forst- und Feldwegen mit dem Fahrrad generell erlaubt ist, es sei denn eine verkehrsrechtliche Anordnung durch das Aufstellen eines entsprechenden Schildes verbietet es.  In unserer Feldwegeauflistung fallen da höchstens die Schilder Nr. 6 und 7 mit einer solchen verkehrsrechtliche Anordnung darunter. 

Der von der Region groß beworbene „Grüne Ring“ als Freizeitradtrasse ist im Gehrdener Gebiet eher ein „Schiebering“, wenn sich der Radfahrer an die Verkehrszeichen hält, und das wollen wir doch alle. Es kann nicht sein, dass der Realverband nichts dagegen hat,  wenn Radfahrer verbotener Weise auf seinen Feldwegen fährt.

Egal, bei den Schildern Nr. 8, 10 + 13 ist etwas in der letzten Zeit passiert.

 

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2018

Verwandte Themen