Aufhebung der Radwegbenutzungspflicht in Weetzen gefordert

Mit dem Bau der Ortsumgehung  B 217 ist ein Großteil des Durchgangsverkehres in Weetzen entfallen. Weiterhin ist der verkehrsberuhigte Umbau der Hauptstr. längst abgeschlossen. Was fehlt ist die Aufhebung der Radwegbenutzungspflicht in der Hauptstr., ehemalig B 217. Nach der StVO gibt es keinen Grund die Radwegbenutzungspflicht weiterhin zu belassen. Die jetzige Reglung gefährdet sogar unnötig die Radfahrer. Linksseitige Radwege sind besonders unfallfrächtig und innerhalb von Ortschaften zu vermeiden.
Das Argument, unsere Schulkinder sollen nicht auf der Straße fahren, zählt nicht. Es handel sich um eine Grundschule und deren Schüler dürfen (bis 10 Jahre) / müssen (bis 8 Jahre) auf dem Fußweg fahren. Siehe auch unsere Projektpunkte Weetzen.

 

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2017

Verwandte Themen