Neuer Schutzstreifen für Radfahrer in Gehrden, zum letzten

Der Schutzstreifen in Gehrden, Stadtweg darf endlich legal befahren werden. Ein Queren in Höhe der Barsinghäuser Straße ist  nicht mehr vorgeschrieben, siehe Artikel der Calenberger Zeitung vom 30.10.2014. Radfahrer, die von Süden in Richtung Sieben Trappen kommen, müssen erst nach dem Kreisel den östlichen Radweg an der K 232 benutzen, das heißt sie dürfen durch den Kreisel fahren! Befriedigend ist die Lösung nicht, dass wäre die Führung des Schutzstreifens bis kurz vor dem Kreisel und Aufhebung der Mittellinie ab Barsinghäuser Straße, aber eine Lösung für den zügig fahrenden Radfahrer.

Kleiner Hinweis: Ab Ronnenberger Straße bleibt die Benutzng des linksseitigen Fußweges, „Radfahrer frei“, erlaubt. Ängstliche Radfahrer dürfen hier weiterhin fahren. Wir vom adfc sowie alle Verkehrsexperten befürworten aber das Fahren von Radfahrern auf der Fahrbahn, da sie hier weniger Gefahren ausgesetzt sind, als auf linksseitigen, oft unzureichenden Radwegen (innerhalb von Ortschaften).

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2017

Verwandte Themen