Region beschließt den Neubau von Radwegen

Der Neubau eines Radweges zwischen Ihme-Roloven und Devese sowie von Ihme-Roloven und Hiddestorf ist beschlossene Sache, siehe auch den Artikel der CON vom 28.8.2013.

Der geplante Radweg zwischen Hiddestorf und Pattensen sowie zwischen Harkenbleck und Reden ist da schon weiter. Hier läuft bereits das Plangenehmigungsverfahren.

Radwegbenutzungspflicht entfällt in Gehrden für viele Straßen

Für viele Straßen in Gehrden wird demnächst die Radwegbenutzungspflicht entfallen. Für das Stadtgebiet in Gehrden, fast durchgängig eine Tempo 30 Zone, ist die Ausweisung von benutzungspflichtigen Radwegen nach der STVO gar nicht zulässig!  Die paar Ausnahmen, die es noch gibt, werden mit der Umsetzung des SHP-Gutachtens auch fallen. Die Stadt wird aber weiterhin für die Sicherheit der betroffenen Wege die Verkehrssicherungspflicht übernehmen müssen, da die Radwege in sonstige Radwege bzw. Fußweg, Radfahrer frei, herabgestuft werden. Der Radfahrer darf es sich hier zukünftig aussuchen, wo er fahren möchte. Für die Verkehrssicherung der Fußwege gelten aber höhere Anforderungen (Stolperfreiheit) als nun gerade für Radwege, dazu auch der Artikel der Calenberger Zeitung vom 27.08.2013.

Das was sich ändert, die nicht mehr benutzungspflichtigen Radwege werden im Regelfall nicht mehr gegenläufig sein. Auf Radwegen mit Zweirichtungverkehr hat der gegenläufige Radfahrer an Einmündungen und Grundstücksausfahrten ein fünfmal höheres Unfallrisiko als der im Verkehrsfluß fahrende.

 

Ditterke, B65, Querungshilfe für Radfahrer gefordert

Die B65 in Ditterke ist für Radfahrer die sie queren wollen, besonders wärend des Berufsverkehres ein echtes Problem. Verhalten sie sich STVO-konform riskieren sie ihr Leben oder sie müssen schieben.  Hierzu der Bericht der  Calenberger Zeitung (Firefox zeigt ggf. Datei nicht an, ggf. Download!) und der CON .

SPD Lenthe fährt auf dem „Gehrdener Band“

Die SPD Lenthe hat das „Gehrdener Band“ getestet und für gut befunden, siehe auch  den Bericht in der Internetplattform „myheimat.de“ oder den Artikel in der Calenberger Zeitung vom 26.07.2013.

Neue Fahrradbügel für das Delfi-Bad in Gehrden

Es ist schon eine Weile her, aber wenn der Web-Seiten-Administrator Urlaub macht, läuft auch beim adfc-Gehrden/Ronnenberg die Aktualisierung des Internets auf Sparflamme. Ich bin wieder da und hole die wichtigen Nachrichten wieder hervor.

Im Delfi-Bad wurden zusammen mit der Festhalle am Casturm 150 neue Fahrradbügel aufgestellt. Ein Dank an die Stadt Gehrden, die dafür die Finanzmittel bereitstellte und den Aufbau organisierte. Siehe auch den Artikel in der Calenberger Zeitung vom  11.07.2013.

„Gehrdener Band“ zum Nachradeln

Das Gehrdener-Band steht als freie OSM Karte zum Download bereit und läd zum Nachradeln ein. Für Garmin-GPS-Besitzer auch der Track(.txt in .gdb umwandeln!).  Jetzt, wo es trocken ist, vielleicht mal was zum Wochenende oder für Sportliche zum Feierabend.

Bericht, Entlang der Schlei und der Ostseeküste

Tourbericht unserer Fahrradtour vom 10.5.-12.5.2013 von Schleswig über Kappeln nach Eckernförde. Unsere Strecke: siehe Karte. (mit Morzilla nur über download).

Danke REWE Gehrden !

Kaum wurde von uns bei der Marktleitung in Gehrden erwähnt, dass die überdachten  Abstellmöglichkeiten für Fahrräder am Wochenende doch knapp bemessen sind, schon wurde ein weiterer Bereich unter dem Vordach deutlich für Fahrräder hergerichtet. Es sind zwar nur die Felgenkiller, aber sie werden angenommen und nur das zählt. Ein Dank von der adfc-Ortsgruppe an die Marktleitung!

Ronnenberg Tour in neuer Auflage

Die Stadt Ronnenberg hat ihren Rad -/Wander-Führer „Ronnenberg Tour“ in einer neuen Auflage herausgebracht. Es gibt eine Nord- und eine Südroute, die alle Ortsteile verbindet. Alle Ortsteile werden ausführlich mit ihren Hightlights beschrieben. Das kleine Büchlein ist in den Bürgerbüros erhältlich, Schutzgebühr 3 €, die sich lohnen.

Bericht, Gehrdener Band, Rückblick 27.04.2013

Unsere Radtour auf dem Gehrdener Band hat trotz ungünstigem Wetter statt gefunden, allerdings sind von 10 gestarteten Teilnehmern nur 5 bis zur Gaststätte an den Sportplätzen hinter den Hallenbad gekommen. Unterwegs war bei dem Wetter die Versuchung viel zu groß, die Tour doch abzukürzen. Hier unsere Bilder und der Bericht der Calenberger Zeitung vom 29.04.2013 (mit Mozilla/Firefox nur im Download).

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2018

Weitere Inhalte (Seite 18/22)

Verwandte Themen